Deutlich weniger Hotelübernachtungen

JERUSALEM (inn) - Die Zahl der Hotelübernachtungen ist im Januar dieses Jahres um 18 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum 2008 zurückgegangen. Schmuel Suriel, der Direktor des israelischen Hotel-Verbandes, forderte von der Regierung eine "aggressive Marketingkampagne", um Israel wieder anziehend für Touristen zu machen.

Wie das Wirtschaftsmagazin “Globes” auf seiner Internetseite berichtet, waren Hotels im Umkreis von 40 Kilometern zum Gazastreifen während des dortigen israelischen Militäreinsatzes im Januar nur von Journalisten und Sicherheitspersonal belegt.

Den stärksten Rückgang in den anderen Regionen hatten die Hotels in der Mittelmeerstadt Herzlija zu verzeichnen. Dort gab es im ersten Monat dieses Jahres 6.000 Übernachtungen in Hotels – das waren 51 Prozent weniger als im Januar 2008.

In Haifa gingen die Übernachtungen um 42 Prozent auf 12.000 zurück und in Tel Aviv fielen sie um 34 Prozent auf etwa 100.000. In der Hauptstadt Jerusalem gab es im Januar etwa 197.000 Hotelübernachtungen, das waren 19 Prozent weniger als 2008. In Eilat am Roten Meer sank die Zahl um 4 Prozent auf 75.000 Übernachtungen.

Damit waren die Hotels im Land zu durchschnittlich 44 Prozent belegt – das entspricht 17 Prozent weniger als im Januar 2008.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen