Demonstration in Tel Aviv

Hunderte Menschen haben am Montag in Tel Aviv demonstriert. Sie forderten die Regierung auf, das Verschwinden beziehungsweise die Entführungen jemenitischer Kinder kurz nach Israels Staatsgründung als Verbrechen anzuerkennen. An dem Protest beteiligten sich auch mehrere Knessetmitglieder. Unter ihnen war Oppositionsführer Jitzchak Herzog, wie die Onlinezeitung „Times of Israel“ berichtet. Mehr als 1.000 Kinder, vor allem von jemenitischen Einwanderern, verschwanden in den 1950er Jahren auf mysteriöse Weise. Die Regierung unter Premier Benjamin Netanjahu hatte im vergangenen Jahr Aufklärung versprochen.

Von: dn

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen