Damals, mit Axel Springer auf Patmos…

Die amerikanische Jüdin Esther Korson kam in den 70er Jahren zum Glauben an Jesus. In ihrem Buch „Ich gehöre meinem Geliebten“, das mittlerweile in sieben Sprachen übersetzt wurde, erzählt sie ihre Lebensgeschichte. Ausgerechnet der deutsche Verleger Axel Springer, den sie auf der Insel Patmos traf, brachte ihr Buch heraus.
Dass es Israel noch gibt, ist für die messianische Jüdin Esther Koron („Ich gehöre meinem Geliebten“) ein göttliches Wunder

Foto: Israelnetz/Jörn Schumacher

Dass es Israel noch gibt, ist für die messianische Jüdin Esther Koron („Ich gehöre meinem Geliebten“) ein göttliches Wunder

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen