Dänischer Premier verteidigt Israel

KOPENHAGEN (inn) – Der dänische Premierminister Anders Fogh Rasmussen hat Israels Kampf gegen den palästinensischen Terror verteidigt. Bei einer Wahlkampfveranstaltung an der Universität Århus hatten Studenten kritisiert, dass Israel sich – ebenso wie der Irak – nicht an die UNO-Resolutionen halte.

“Ich stimme zu, dass Israel nicht alle Beschlüsse des Sicherheitsrates vollständig einhält”, sagte Rasmussen. “Aber es wird nicht von einem gewissenlosen Diktator geführt, und das ist ein deutlicher Unterschied.” Er fügte hinzu: “Außerdem ist Israel von Feinden umgeben, die es ins Meer werfen wollen. Wir müssen anerkennen, dass es eine einzigartige Geschichte hat. Israel muss ein etwas hartes System anwenden, um sich zu verteidigen.”

Zuvor hatte Rasmussen Argumente dafür gebracht, dass seine Regierung die USA und Großbritannien im Irak-Krieg unterstützt hatte. Das berichtet die Tageszeitung “Jediot Aharonot”.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen