Christen aus Gazastreifen dürfen Ostern in Jerusalem feiern

Zum orthodoxen Osterfest Ende der Woche dürfen rund 300 Christen aus dem Gazastreifen ab Donnerstag nach Jerusalem und in das Westjordanland reisen. Die israelische Regierung hatte entsprechende Erlaubnisse für das westliche Osterfest zuerst nicht erteilt. Ein Palästinenser-Vertreter sagte gegenüber der Onlinezeitung „Times of Israel“, dass seine Regierung daraufhin „eingeschritten“ sei, worauf Israel die Ausreise zum orthodoxen Fest nun genehmigt. Laut dem Statistikbüro der palästinensischen Autonomiebehörde leben gut 1.100 Christen im Gazastreifen.

Von: tk

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen