Chemie-Nobelpreis: zwei Israelis ausgezeichnet

STOCKHOLM (inn) – Der diesjährige Chemie-Nobelpreis geht an zwei israelische Wissenschaftler und einen US-Amerikaner. Das gab die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften in Stockholm am Mittwoch bekannt.

Bei den israelischen Preisträgern handelt es sich um Aaron Ciechanover and Avram Herschko. Gemeinsam mit dem Amerikaner Irwin Rose erhalten sie die Auszeichnung für ihre Entdeckungen in der Zellbiologie. Dabei ging es um den gezielten Abbau von Eiweißen, die der Körper nicht mehr benötigt. Dieser Vorgang wird auch als Proteolyse bezeichnet. Wenn er nicht mehr funktioniert, können Krankheiten wie zum Beispiel Krebs entstehen.

Nach Ansicht der Akademie haben die Preisträger durch ihre Forschungen Ende der 70er und Anfang der 80er Jahre Wege für die Entwicklung neuer Medikamente geöffnet.

Ciechanover (57) und Herschko (67) arbeiten an der Technischen Hochschule (Technion) in Haifa. Ihr Kollege Rose (78) ist bei der University of California in Irvine angestellt.

Das Preisgeld von umgerechnet 1,1 Millionen Euro wird wie jedes Jahr am 10. Dezember überreicht – das ist der Todestag des Preisstifters Alfred Nobel.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen