Champions-League-Qualifikation: Haifa verliert in Schweden

MALMÖ (inn) – Der Fußballverein Maccabi Haifa hat am Mittwochabend im schwedischen Malmö ein Qualifikationsspiel für die Champions-League mit 2:3 verloren. Wegen der beiden Auswärtstore hat er allerdings noch gute Chancen, die dritte Runde zu erreichen.

Besser hätte das Spiel für Haifa nicht beginnen können: nach nur einer Minute brachte Alon Harasi die Mannschaft in Führung. In der 33. Minute erzielte Yksel Osmanovski den Ausgleich für Malmö FF, doch eine Minute vor der Halbzeit gelang Roberto Colautti erneut ein Führungstor für Haifa. Dieser Vorsprung überdauerte allerdings nur die ersten drei Minuten der zweiten Halbzeit: dann verwandelte Daniel Andersson einen Elfmeter für die Gastgeber. Den Siegtreffer für Malmö markierte Hasse Matisson in der 68. Minute.

Nach dem Spiel sagte Maccabi-Trainer Roni Levy: “Ich bin etwas enttäuscht, weil das Ergebnis uns nicht gerecht wird. Wir hätten leicht ein Unentschieden erreichen oder sogar gewinnen können, weil wir die meiste Zeit der 90 Minuten dominiert haben. Malmö, das auf Angriff konzentriert ist, hat uns für drei alberne Fehler bestraft.”

Das Rückspiel ist am nächsten Mittwoch in Tel Aviv.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen