Champions-League: 2:2 nicht genug für Tel Aviv

LYON (inn) - Die Fußballmannschaft von Hapoel Tel Aviv hat am Dienstagabend bei Olympique Lyon unentschieden gespielt. Es war das letzte Spiel in der Gruppenphase der Champions-League. Tel Aviv hätte gewinnen müssen, um noch in der Europa-Liga weiterspielen zu können.

Während des Spielverlaufs dominierten die französischen Gastgeber das Geschehen. Vincent Enyeama, der Torhüter von Tel Aviv, rettete die Israelis mit seiner guten Leistung mehrfach vor einer Niederlage. In der 62. Minute erzielten die Franzosen trotzdem das 1:0. Zwei Minuten später traf Tel Aviv bereits zum Ausgleich. In einer starken Spielphase gelang es den israelischen Fußballern, ein zweites Tor zu schießen, sodass Tel Aviv ab der 69. Minute mit 2:1 führte. Dieses Ergebnis hielt fast 20 Minuten, bis in der 88. Minute die Franzosen das 2:2 erzielten.

Nach sechs Spielen ist damit die Gruppenphase der Champions League zu Ende. Tel Aviv bleibt aufgrund des Unentschiedens auf dem vierten Platz von Gruppe B stehen. Damit scheiden die israelischen Fußballer nicht nur aus der Champions-League aus, sondern verpassten zugleich die Qualifikation für die Europa-Liga. Dafür hätte Tel Aviv den dritten Platz der Gruppe belegen müssen.

Parallel zu Lyon und Tel Aviv siegte der FC Schalke 04 bei Benfica Lissabon mit 2:1 und sicherte sich damit den 1. Platz in der Gruppe B. Auf Platz 2 steht Lyon, das wie Schalke weiter in der Champions-League spielen wird. Für die Europa-Liga hat sich Lissabon qualifiziert. Nur einen Punkt hinter Lissabon steht Hapoel Tel Aviv nun auf dem 4. Platz. Damit ist die letzte israelische Mannschaft aus dem europäischen Wettbewerb dieser Saison ausgeschieden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen