CDU-Politiker fordert Überprüfung der Revolutionsgarden

Nach der US-Einstufung der iranischen Revolutionsgarden als Terror-Organisation fordert der CDU-Außenpolitiker Jürgen Hardt die EU zum Handeln auf. „Hetze gegen Israel geht meist von den Revolutionsgarden aus“, sagte der Bundestagsabgeordnete der „Welt“. Die EU müsse prüfen, ob sie ihre Haltung hier verschärfen soll. Der ehemalige Wehrbeauftragte des Bundestages, Reinhold Robbe (SPD), nannte die Entscheidung „sachlich gerechtfertigt“. Kritisch äußerte sich Linken-Politiker Stefan Liebich. Das US-Vorgehen sei „Symbolpolitik“, bei der die Bundesregierung „nicht mitspielen“ solle.

Von: ser

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen