Busfahrer erhalten Tränengas für Selbstverteidigung

Der Dachverband der israelischen Gewerkschaften und Komitees öffentlicher Verkehrsanbieter haben entschieden, Busfahrer standardmäßig mit Reizgas auszurüsten. Die Gewerkschaftler teilten mit: „Wir werden nicht tatenlos zusehen, wenn Busfahrer während ihres Arbeitstages gewaltsam angegriffen werden.“ Der Vorsitzende der Union der Verkehrsarbeiter sagte: „Dies ist ein erster Schritt, aber wir werden weitere Maßnahmen ergreifen, um die Sicherheit der Fahrer zu gewährleisten.“ Am Montag hatte die Union einen Protest veranstaltet, nachdem ein 64-jähriger Fahrer von einem Passagier angegriffen wurde.

Von: tk

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen