Bundesregierung unterstützt Palästinenser trotz Hamas

BERLIN (inn) – Die Bundesregierung möchte auch nach dem Wahlsieg der Hamas die humanitäre Hilfe in den palästinensischen Autonomiegebieten fortführen. Das teilte Bundesentwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul mit.

Die Schwerpunkte sollen dabei auf der Trinkwasserversorgung, der Abwasserentsorgung und den Beschäftigungsprogrammen für Jugendliche bleiben, so die Ministerin laut einem Bericht der “Welt”. Im vergangenen Jahr hatte die Bundesregierung rund 46 Millionen Euro für humanitäre Hilfe in den palästinensischen Gebieten investiert.

Anfang März will sich Wieczorek-Zeul außerdem in Paris mit Entwicklungsministern anderer Länder treffen, um über zusätzliche Finanzierungsmöglichkeiten zu beraten. Unter anderem ist eine Besteuerung von Flugtickets angedacht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen