Bundesregierung startet deutsch-israelischen Filmwettbewerb

Anlässlich des 60. Jahrestages der Gründung des Staates Israel hat die Bundesregierung am 30. April 2008 einen deutsch-israelischen Filmwettbewerb ausgeschrieben.

23 deutsche und 11 israelische Filmschulen wurden eingeladen, am Wettbewerb teilzunehmen und bis 13. Juni 2008 Kurzexposés für einen zehnminütigen Kurzfilm einzureichen. Die Teams mit den zehn besten Filmideen – je fünf aus Israel und Deutschland – erhalten die Möglichkeit, im jeweils anderen Land zu filmen.

Der Filmwettbewerb soll anregen, sich mit der einzigartigen Beziehung zwischen den beiden Ländern zu befassen. Gesucht werden kreative Reportageideen, die vor dem historischen Hintergrund die Sichtweise junger Filmschaffender auf die beiden Länder darstellen. Dadurch soll das Interesse einer breiten Öffentlichkeit und vor allem junger Menschen an den Lebensverhältnissen im anderen Land und damit auch der deutsch-israelische Dialog gefördert werden.

Eine deutsche-israelische Jury wählt die besten Exposés und nach Eingang der Filme bis 10. Oktober 2008 dann auch den jeweiligen deutschen und israelischen Siegerfilm aus. Die Preisverleihung findet mit den beiden Siegerteams im Spätherbst 2008 in Berlin statt.

Die Ausschreibung und Durchführung des Filmwettbewerbs erfolgt in enger Kooperation mit der Kulturabteilung der Israelischen Botschaft in der Berlin.
Weitere Informationen: www.bundesregierung.de/Israel

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen