Büro in Washington darf vorerst bleiben

Das Büro der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) in Washington darf vorerst weiter operieren. Allerdings müsse es „seine Aktivitäten auf diejenigen beschränken, die mit dem Erreichen eines dauerhaften, umfassenden Friedens zwischen Israelis und Palästinensern zusammenhängen“. Das teilte die US-Regierung am Freitag mit. Die Regelung gilt für 90 Tage, berichtet das jüdisch-amerikanische Magazin „Forward“. Dann könnten die USA die Beschränkungen aufheben – wenn aus ihrer Sicht bis dahin ernsthafte Friedensgespräche im Gange sind. Zuvor hieß es, die PLO könne das Büro nicht weiterführen, weil sie Israel vor dem Internationalen Strafgerichtshof anklagen wolle.

Von: eh

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen