Bürgermeister von New York kündigt Besuch in Israel an

NEW YORK (inn) – Der Bürgermeister von New York, Michael Bloomberg, hat für Montag einen Besuch in Israel angekündigt. Bloomberg will damit die Verbundenheit der Amerikaner zu den Menschen in Israel deutlich machen, die erneut Opfer des Terrorismus geworden sind.

Auf einer Pressekonferenz mit israelischen Politikern, Leitern von jüdischen Organisationen und Würdenträgern der UNO verurteilte er die Anschläge vom Dienstag auf einen Bus in Jerusalem und das UNO-Hauptquartier in Bagdad. Während der Konferenz wurden Kerzen zum Gedenken an die Opfer angezündet. Unter den 20 Todesopfern bei dem Selbstmordattentat in der israelischen Hauptstadt befanden sich sechs Kinder. Mehr als 130 Menschen wurden verletzt.

“Wo auch immer der Terror zuschlägt, im Nahen Osten oder im unteren Manhattan, er stellt einen Angriff auf alle Menschen überall dar”, sagte Bloomberg. “Nach dem Anschlag auf das World Trade Center zeigten uns die Menschen der ganzen Welt ihre Anteilnahme mit New York. Das bedeutete uns mehr, als wir jemals sagen könnten.”

Israels Botschafter bei der UNO, Dan Gillerman, dankte dem Bürgermeister für seine Anteilnahme: “Das werden wir niemals vergessen.”

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen