Bürgermeister lobt ultra-orthodoxe Mitbürger

Aschdod ist stolz auf seine ultra-orthodoxe Bevölkerung. Das hat der Bürgermeister der israelischen Küstenstadt, Jechiel Lasri, in einem Zeitungsinterview gesagt. „Aschdod ist eine Stadt mit einer außergewöhnlichen Koexistenz“, zitiert ihn die Nachrichtenseite „Arutz Scheva“. „Die Haredim leisten einen Beitrag zur Aktivität in der Stadt, man schätzt sie als integralen Bestandteil der Stadt.“ 25 Prozent der Einwohner seien ultra-orthodox. „Sie zahlen Steuern und Grundstücksmiete.“

Von: eh

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen