Bruder von Rabin-Mörder verurteilt

JERUSALEM (inn) – Ein Bruder von Rabin-Mörder Jigal Amir ist nach angeblichen Todesdrohungen an Premierminister Ariel Scharon am Sonntag schuldig gesprochen worden – das Strafmaß soll am 13. Februar verkündet werden.

Haggai Amir soll Gefängnisaufsehern 2004 erklärt haben, mit einem “einzigen Anruf Scharon töten lassen zu können”, wie die “Netzeitung” berichtet. Laut Amir sei dieser Satz niemals gefallen. Er habe nur die Gefängnisaufseher aus Sarkasmus einmal gefragt, ob sie ein Attentat von ihm auf Scharon befürchtete. Er sieht sich nun als Verschwörungsopfer.

Amir sitzt derzeit eine 16-jährige Haftstrafe wegen Mittäterschaft bei der Ermordung von Rabin ab. Sein Bruder Jigal wurde zur lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Er hatte am 4. November 1995 drei tödliche Schüsse auf den damaligen Premier Jitzhak Rabin abgefeuert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen