Britische Experten warnen vor Schlag gegen Iran

BRADFORD (inn) – Ein Angriff Israels oder der USA auf iranische Nuklearanlagen würde Tausenden Menschen das Leben kosten und einen langandauernden Krieg mit sich bringen. Dies ist die Meinung eines britischen Experten-Teams, das am Montag eine Studie zu diesem Szenario veröffentlichte.

Die “Oxford Research Group” ist spezialisiert auf die Waffenanwendung in internationalen Konflikten. Eine militärische Aktion gegen den Iran “entweder durch die USA oder Israel ist keine Option, die unter irgendwelchen Umständen in Erwägung gezogen werden sollte”, hieß es in dem Bericht von der Universität Bradford unter der Leitung von Professor Paul Rogers. Eine solche Aktion würde den Iran dazu veranlassen, sein Atom-Programm zu beschleunigen.

Die USA haben bislang abgelehnt, einen militärischen Schlag gegen den Iran gänzlich auszuschließen, falls das Land nicht auf diplomatische Anstrengungen reagieren sollte. Der Iran gibt an, die Nuklear-Technologie zur Erzeugung von Strom zu gebrauchen, fordert jedoch auf der anderen Seite wiederholt die Auslöschung Israels. Die USA und westliche Geheimdienste gehen davon aus, dass der Iran dabei ist, die Atombombe zu bauen.

Ein militärischer Schlag bestünde aus einem Luftangriff auf mehr als 20 Anlagen und Militär-Stützpunkte im Iran, sagen die britischen Experten. Nur so könnte die Fähigkeit des Iran zum Bau der Atombombe sowie die Luft-Verteidigung ernsthaft geschädigt werden.

Dabei würden mehrere Tausend Menschen ums Leben kommen, darunter “viele Hundert Zivilisten”. Ein derartiger Angriff stärkte außerdem die Unterstützung für die Rebbellen im Irak und für die Hisbollah im Libanon. Der Konflikt würde sich auf andere Länder ausbreiten. “Ein Krieg, der sich über mehrere Jahre hinzieht, wäre die Folge”, warnte die Gruppe.

Auch ein Angriff der israelischen Luftwaffe hätte, auch wenn er kleiner ausfallen würde als ein amerikanischer, fatale Folgen. “Es besteht immer die Möglichkeit, dass die Israelis es tun. Man kann das nicht ausschließen”, sagte Rogers gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. “Für die Israelis ist ein Iran, der kurz vor der Atombombe steht, einfach nicht akzeptabel.”

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen