Britische Außenministerin Beckett in Israel

JERUSALEM (inn) – Die britische Außenministerin Margaret Beckett hat sich am Mittwoch mit Israels Premier Ehud Olmert getroffen, um die Wiederbelebung des Friedensprozesses im Nahen Osten zu diskutieren. Sie sei trotz der ständigen innerpalästinensischen Kämpfe optimistisch, sagte sie in Jerusalem.

“Ich konzentriere mich sehr darauf, welche praktischen Schritte unternommen werden können, damit wir vorankommen und ob es noch mehr gibt, als das, was wir, also Großbritannien und die Europäische Union, tun könnten”, so Beckett.

Einen Tag zuvor hatte sie bereits mit ihrer Kollegin Zipi Livni über den ins Stocken geratenen Friedensprozess gesprochen. Die komplexen Herausforderungen des Friedensprozesses sollten Israelis und Palästinenser nicht davon abhalten, sich auf einen Dialog einzulassen.

“Wenn wir sorgfältig vorgehen, gibt es im Moment eine Möglichkeit, den Friedensprozess voranzubringen”, sagte Beckett vor Journalisten. Livni betonte, wie wichtig es sei, weiterhin Druck auf die Hamas auszuüben, damit diese den Forderungen der internationalen Gemeinschaft nachkomme: auf Gewalt zu verzichten, Israel anzuerkennen und bereits bestehende Abkommen zwischen Israel und den Palästinensern zu akzeptieren.

Die internationale Gemeinschaft hatte ihre finanzielle Unterstützung für die palästinensische Regierung eingestellt, nachdem die radikal-islamische Hamas im Januar vergangenen Jahres die Parlamentswahlen gewonnen hatte.

“Es ist sehr wichtig, mit den moderaten Gruppen der Palästinenser zusammenzutreffen, um Israels entscheidende Bedürfnisse auf den Tisch zu bringen”, so Livni weiter. Der internationale Friedensplan “Roadmap” solle die Grundlage für Gespräche mit den Palästinensern sein.

Beckett hält sich seit Montag in dem jüdischen Staat auf. Sie traf zudem mit Verteidigungsminister Amir Peretz, Knessetsprecherin Dalia Iitzik und anderen ranghohen israelischen Vertretern zusammen. Auf ihrem Programm steht auch ein Besuch der israelischen Holocaustgedenkstätte Yad Vashem und der Altstadt von Jerusalem.

Es handelt sich um Becketts dritte Nahost-Reise. Im September vergangenen Jahres besuchte sie den Irak und Ägypten und im Dezember Jordanien und den Libanon.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen