Brasiliens neuer Präsident bleibt bei Umzugsplänen für Botschaft

Der zukünftige Präsident Brasiliens Jair Bolsonaro hat am Donnerstag via Twitter sein Wahlversprechen bekräftigt, die Botschaft seines Landes von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen. Ebenfalls am Donnerstag begründete er in einem Interview der israelischen Verteilzeitung „Israel Hajom“ diesen Schritt mit dem Selbstbestimmungsrecht: Israel könne als souveräner Staat unabhängig von anderen Nationen entscheiden, wo seine Hauptstadt liegen solle. Premierminister Benjamin Netanjahu begrüßte die Pläne Bolsonaros als „historischen, korrekten und aufregenden Schritt“.

Von: mas

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen