Botschafter Ajalon beendet Dienstzeit

WASHINGTON (inn) – Der Botschafter Israels in den USA, Danny Ajalon, beendet seine Arbeit. Nach viereinhalb Jahren im Dienst folgt ihm der bisherige Vorsitzende der “Jewish Agency”, Salai Meridor.

Ajalon hob in einem Interview mit der israelischen Tageszeitung “Jerusalem Post” die sehr gute Zusammenarbeit zwischen Israel und den USA hervor. Die Beziehungen seien nie besser gewesen als derzeit. Umfragen zeigten zudem eine starke Unterstützung für Israel in der amerikanischen Bevölkerung. Die Amerikaner identifizieren sich demnach mehr mit Israel als mit irgendeinem arabischen Staat in der Region.

Ajalons Nachfolger, Meridor, soll seinen Dienst im Dezember beginnen.

Ajalon sagte, er werde nach 18 Jahren in der Politik ins Geschäft einsteigen. Ein Ziel werde dabei sein, mehr amerikanische Investoren nach Israel zu holen. “Es gibt keinen Posten im Außenministerium, der mich jetzt noch reizen könnte”, sagte Ajalon.

Während seiner Amtszeit war er mit drei größeren Herausforderungen konfrontiert worden: mit der Operation “Schutzwall” während der so genannten “Al-Aksa-Intifada”, der Friedensinitiative “Roadmap” und dem Krieg im Libanon. “Als jemand, der im Büro des Premierministers gearbeitet hat, weiß ich wie niemand sonst, wie wichtig eine direkte Beziehung zwischen dem Büro des Premiers in Jerusalem und dem Weißen Haus ist”, so Ajalon.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen