Borussia Dortmund bei Grundsteinlegung vom „Haus der Sammlungen“

Acht Vertreter des Fußballklubs Borussia Dortmund reisen in dieser Woche nach Israel. Grund dafür ist die Grundsteinlegung des Archivs „Haus der Sammlungen“ von Yad Vashem in Jerusalem. Der Verein hat eine Million Euro für das Projekt gespendet. Der Vorsitzende der Geschäftsführung, Hans-Joachim Watzke, wird mit seiner Delegation auch einen Kranz im Tal der Gemeinden niederlegen und den Fanklub „Israelische Borussen“ treffen. Sie werden auch an der Auftaktveranstaltung des Jom HaScho’ah am Mittwochabend teilnehmen, wenn der sechs Millionen Opfer des Holocaust gedacht wird.

Von: mm

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen