Bombe in Wohnhaus entdeckt – Israels Norden in höchster Alarmbereitschaft

JERUSALEM (inn) – In einem Wohnhaus in der jüdischen Ortschaft Tzur Hadassah südlich von Jerusalem, haben israelische Sicherheitsbeamte am Freitagmorgen eine Bombe entschärft.

Ein Bewohner hatte eine ihm verdächtig erscheinende Tasche im Treppenhaus des Gebäudes entdeckt und die Polizei alarmiert. Die Sicherheitsbeamten evakuierten das Haus und entschärften die Bombe.

Im Norden Israels, vor allem im Gebiet um die Stadt Hadera, wurden unterdessen die Sicherheitsvorkehrungen massiv erhöht. An allen größeren Straßen wurden Blockaden aufgebaut. Jedes Auto, das in eine Stadt will, wird kontrolliert. Polizeiangaben zufolge lägen mehrere Warnungen vor Terroranschlägen vor.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen