Bluttriefende Orange: Anti-israelische Zeitungsanzeige

BRÜSSEL (inn) – Belgische Zeitungen haben in den vergangenen Tagen einen anti-israelischen Boykottaufruf veröffentlicht. Darin werden die Leser aufgefordert, keine Früchte aus Israel zu kaufen.

Unter der Abbildung einer bluttriefenden Orange steht in französischer Sprache: “Die israelischen Früchte haben einen bitteren Geschmack.” Weiter heißt es: “Lehnt die Besatzung Palästinas ab. Kauft kein israelisches Obst und Gemüse.” Wie der aktuelle Dienst der Tageszeitung “Yediot Ahronot” berichtet, wurde der Aufruf in zwei großen belgischen Zeitungen publiziert.

Verantwortlich ist die “Association belgo-palestinienne” (Belgisch-palästinensische Vereinigung). Auf ihrer Homepage ruft sie zum Boykott verschiedener israelischer Erzeugnisse auf. Dazu gehören neben Obst und Gemüse technologische Produkte und kulturelle Aktivitäten.

Ein Sprecher der israelischen Botschaft in Brüssel sagte, der Boykottaufruf befinde sich an der Grenze zum Antisemitismus. Allerdings könne die Botschaft nicht auf jede anti-israelische Publikation reagieren, zumal in Belgien in letzter Zeit eine große Zahl solcher Pamphlete veröffentlicht worden sei.

“Die pro-palästinensischen Organisationen versuchen, uns mit den nationalen Symbolen von Israel zu verletzen, und die Orange ist ein solches Symbol”, kommentierte der Vorsitzende des Gremiums für die Vermarktung von Zitrusfrüchten in Israel (CMBI), Mena Davidson, die Kampagne.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen