Blitzschach-Weltmeisterschaft in Israel

RISCHON LEZION (inn) – Am Montagabend ist die Blitzschach-Weltmeisterschaft in Rischon LeZion eröffnet worden. 500 der besten Blitzschach-Spieler kämpfen fünf Tage lang um ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 100 000 Dollar.

Dem Sieger winken 16.000 Dollar. Unter den Favoriten ist der indische Großmeister Viswanathan Anand. Er ist der beste Großmeister Indiens und ehemaliger Schach-Weltmeister der FIDE (Fédération Internationale des Échecs). Diese Dachorganisation der nationalen Verbände der Schachspieler ist Veranstalter des Turniers.

Die beste Frau unter den Schach-Profis, die ungarische Großmeisterin Judit Polgar, tritt gegen ihre männlichen Kollegen an. Unter den Teilnehmern ist auch das 14-jährige Wunderkind Magnus Carlsen aus Norwegen, der bereits Großmeister ist. Großmeister ist der höchste Rang, den man im Schach erhalten kann.

Auch die Großmeister Peter Svidler aus Russland und Teimour Radjabov aus Aserbaidschan sind dabei. Der beste israelische Blitzschach-Spieler ist Boris Gelfand, ebenfalls Großmeister.

Blitzschach wird nach den normalen Schach-Regeln gespielt, allerdings machen die Spieler ihre Züge sehr schnell, da jeder insgesamt nur fünf Minuten zur Verfügung hat. Mehr als die Hälfte der Spiele wird dadurch entschieden, dass einer der Spieler keine Zeit mehr hat. Manche sagen, eine Blitzschach-Weltmeisterschaft sei wie wenn Marathon-Läufer im Hundert-Meter-Lauf gegeneinander antreten. Andere betonen, dass Blitzstärke kein Maßstab für Spielstärke im Turnierschach sei.

Israel gilt als “Supermacht” in Sachen Schach. Dies kommt vor allem durch zahlreiche Großmeister und Schach-Trainer, die aus Osteuropa eingewandert sind. “Die Stadt mit den meisten Großmeistern ist nicht etwa Moskau, Sankt Petersburg oder New York, sondern Be´er Scheva”, schreibt die israelische Tageszeitung “Ha´aretz”.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen