Bildungsminister kritisiert Ostjerusalemer Schule

Israels Bildungsminister Joav Gallant reicht eine Beschwerde gegen eine Ostjerusalemer Schule der islamischen Waqf-Behörde ein. Ihr wird vorgeworfen, kürzlich den „Tag der palästinensischen Märtyrer“ gefeiert zu haben. Im Zuge dessen hätten Schüler Beerdigungsbilder und glorifizierende Lieder über die Terroristen behandelt. Gallant sagte dazu, er werde sicherstellen, dass eine solche Institution sich vor dem Gesetz verantworten müsse. Die rechtsgerichtete israelische Organisation „Im Tirtzu“, die sich für die Angehörigen von Terror-Opfern einsetzt, begrüßte den Vorstoß des Ministers.

Von: jos

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen