Bildungsminister ermutigt Schüler zu sinnvollem Zeitvertreib

Für etwa 733.000 Jugendliche an Israels weiterführenden Schulen beginnen am Donnerstag die großen Ferien. Zehn Tage später werden auch die rund 1,5 Millionen Jungen und Mädchen in Grundschulen und Kindergärten ihre Sommerferien antreten. Bildungsminister Naftali Bennett sagte den Schülern laut der Zeitung „Ma’ariv“: „Lernen hat seine Zeit, und Ruhe hat ihre Zeit.“ Ferien böten die Gelegenheit, Dinge zu tun, die man während der Schulzeit versäumt habe, wie Hobbys oder gemeinsame Unternehmungen mit der Familie. „Die Ferien selbst sind wichtig, aber wichtiger ist, dass sie bedeutsam sind und nicht unter dem Starren auf die Bildschirme von Fernseher und Smartphone vergehen.“

Von: eh

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen