“Bild”: “US-Präsident soll weiter auf Israels Seite stehen”

HAMBURG (inn) – Die “Bild”-Zeitung hat den Präsidenten der USA aufgefordert, in seiner neuen Legislaturperiode zu Israel zu halten. Anlässlich der Wahl in Amerika gab das Blatt in der Mittwochsausgabe seine Erwartungen an das amerikanische Staatsoberhaupt bekannt.

Unter der Schlagzeile “Guten Morgen, Mr. President” heißt es auf der Titelseite: “Stehen Sie weiter fest zu Israel! Israel ist der Garant für einen stabilen, demokratischen Nahen Osten. Sagen Sie den Palästinensern klar, dass nur der Frieden zum eigenen Land führt.”

Zudem erwartet “Bild” unter anderem, dass der Präsident den Terrorführer Osama Bin Laden fasst und den Terror stoppt.

Unterdessen kommt es nach Schließung der Wahllokale zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem republikanischen Amtsinhaber George W. Bush und seinem demokratischen Herausforderer John Kerry. Das Weiße Haus gab am Mittag bekannt, dass Bush die Wahl gewonnen habe. Das Ergebnis ist allerdings noch nicht amtlich. Ausschlaggebend ist die Auszählung der Stimmen im US-Bundesstaat Ohio, die jedoch erst in elf Tagen abgeschlossen sein wird.

Politiker in Jerusalem gehen davon aus, dass eine Regierung unter Bush sich intensiver um den Nahostkonflikt kümmern werde als Kerry. Denn Bush habe mit der “Roadmap” bereits eine Vision für eine mögliche Lösung, hieß es vor der Wahl.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen