„Bild“-Chefredakteur für Israel-Engagement geehrt

Der Chefredakteur der „Bild“-Zeitung, Julian Reichelt, wird mit dem erstmals vergebenen Franz-Rosenzweig-Preis geehrt. Die Auszeichnung vergibt die jüdische B’nai B’rith Franz-Rosenzweig-Loge in Düsseldorf. Reichelt werde für seine konsequente und couragierte journalistische Tätigkeit zur Unterstützung des Staates Israel und zur Bekämpfung von Antisemitismus ausgezeichnet. Das berichtet die Wochenzeitung „Jüdische Allgemeine“ unter Berufung auf die Franz-Rosenzweig-Loge. Der Preis werde am Samstagabend in Düsseldorf überreicht. B’nai B’rith ist eine der größten jüdischen Vereinigungen. Sie setzt sich für Aufklärung über das Judentum sowie für die Förderung von Toleranz, Menschlichkeit und Wohlfahrt ein.

Von: dn

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen