Bewaffnete besetzen Qreas Sommerhaus

JERICHO (inn) – Dutzende bewaffnete Palästinenser haben am Mittwoch vorübergehend das Sommerhaus des palästinensischen Premierministers Ahmed Qrea in Jericho besetzt. Sie forderten Anstellungen im palästinensischen Sicherheitsapparat.

Nach Angaben von palästinensischen Sicherheitsbeamten schossen die Palästinenser in die Luft. Sie erzwangen sich ihren Weg an zwei Wachleuten vorbei und stießen die Tür auf. Qrea war nicht anwesend. Niemand wurde verletzt.

Nach einer Stunde überredeten Sicherheitsbeamte die Eindringlinge dazu, das Gebäude zu verlassen. Dies berichtet die Tageszeitung “Ha´aretz”.

Qrea sagte nach dem Vorfall bei einem Besuch in Nablus: “Dies ist ein Verstoß gegen das Gesetz, und wir werden die Lage klären.” Er hat die palästinensischen Sicherheitskräfte wiederholt aufgefordert, dem Chaos in den Autonomiegebieten ein Ende zu machen. Jericho ist seit drei Monaten unter palästinensischer Kontrolle.

Erst am 5. Juni hatten bewaffnete Palästinenser drei Regierungsgebäude in Nablus vorübergehend besetzt. Auch sie wollten in den Sicherheitsdiensten angestellt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen