Bevorzugt Scharon Bush vor Kerry?

BOSTON (inn) – Der israelische Premierminister Ariel Scharon bevorzugt angeblich US-Präsident W. Bush gegenüber dem Herausforderer der Demokraten, John Kerry – Vertraute aus dem Wahlkampfbüro Kerrys bezeichneten das Verhältnis zwischen Scharon und Kerry als “kalt”, Bush hingegen behandele der Premier stets “warm und herzlich”.

Beobachter weisen auf die Wirkung hin, die Scharons Präferenzen auf den US-Wahlkampf wegen der Juden in Amerika haben. Laut der Tageszeitung “Jerusalem Post” ist für Kerrys Berater ein Indiz für das schlechte Verhältnis, dass Scharon Senator Kerry bisher nie getroffen hat.

Zudem wurde der stellvertretende Premierminister, Ehud Olmert, kürzlich mit den Worten zitiert: “Juden in Amerika ziehen Bush Kerry vor”. Vertreter aus dem Büro des Premierministers dementierten indes diese Behauptungen. Kerry sei jederzeit in Israel willkommen, hieß es. Dass Scharon Kerry noch nicht getroffen habe, habe “technische Gründe”.

Am Mittwoch hatten die Demokraten John Kerry als ihren Kandidaten für die Präsidentschaftswahlen am 2. November nominiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen