Beter danken für den vielen Regen

Hunderte Juden haben am Montag an der Klagemauer in Jerusalem Gott für den Regen gedankt. Es hatte seit 1991 in einem Dezember nicht mehr so stark geregnet wie im vergangenen Jahr. Landwirtschaftsminister Uri Ariel dankte bei der Gebetsversammlung auch den Bauern für ihre Arbeit und sagte: „Heute haben wir das Vorrecht zu beten, anzubeten und Gott zu danken für den vielen Regen, der bis jetzt kam und der noch kommen wird.“ Dies meldet die Nachrichtenseite „Arutz Scheva“.

Von: jcd

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen