Bericht: Hamas-Führung berät über Zukunft

GAZA (inn) – Die Führung der radikal-islamischen Hamas will sich offenbar am heutigen Mittwoch im Gazastreifen treffen, um über die Zukunft der Organisation zu sprechen. Zudem soll ein Nachfolger für den getöteten Terror-Führer Abdel Asis Rantisi gewählt werden. Das meldet die Tageszeitung “Jerusalem Post” unter Berufung auf ägyptische Zeitungsberichte.

An dem Treffen werden offenbar auch die von Israel gesuchten Hamas-Führer Mohammed Deif, Mahmud al-Sahar und Ismail Hannia teilnehmen.

Dem Bericht zufolge habe Hannia der ägyptischen Zeitung “Al-Achbar” mitgeteilt, dass sich die Führer seiner Organisation und die der Terrorgruppe Dschihad al-Islami bereits am Montag getroffen hätten. Dabei sei beschlossen worden, alle bekannten Führer durch bislang unbekannte zu ersetzen. Zudem sei die Benutzung von Mobiltelefonen verboten worden.

Beide Gruppen wollen sich am Donnerstag erneut zusammensetzen, heißt es weiter. Bei den Gesprächen soll auch darüber entschieden werden, ob die Identität von Selbstmordattentätern in Zukunft geheimgehalten werden soll. In diesem Fall würde sich die entsprechende Gruppe zu Anschlägen bekennen, ohne den Namen des Attentäters zu nennen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen