Bericht: 1.000 neue Millionäre in Israel

JERUSALEM (inn) - In Israel gab es im vergangenen Jahr 8.200 Millionäre - das waren 1.000 mehr als im Jahr 2006. Das geht aus dem am Dienstag vorgelegten "World Wealth Report 2008" hervor.

Am höchsten stieg die Zahl der Millionäre in den Schwellenländern. An der Spitze liegt Indien, dort gab es im vergangenen Jahr 22,7 Prozent mehr Dollar-Millionäre als 2006. An zweiter Stelle lag China mit einem Zuwachs von 20,3 Prozent, gefolgt von Brasilien mit 19,1 Prozent.

Die Wachstumsrate in Europa lag bei 3,7 Prozent. In Deutschland stieg die Zahl der Millionäre um 3,5 Prozent. Damit lebten im vergangenen Jahr 826.000 Dollar-Millionäre in der Bundesrepublik.

Weltweit stieg die Zahl der Millionäre um sechs Prozent auf 10,1 Millionen an.

Im “World Wealth Report” gilt als Millionär, wer über ein Nettofinanzvermögen von einer Million Dollar verfügt. Der Bericht wird jährlich von der weltweit tätigen Beratungsgesellschaft Capgemini und dem US-Vermögensverwalter Merrill Lynch erstellt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen