Bei Jenin: Israelische Armee tötet hochrangiges Jihad-Mitglied

JENIN (inn) – Die israelische Armee hat am Dienstagmorgen nahe der Autonomiestadt Jenin (Nordsamaria) ein hochrangiges Mitglied der radikal-islamischen Terror-Organisation Jihad al-Islami getötet. Palästinensischen Angaben zufolge griffen die Soldaten Muamar Drameh an, als dieser mit seinem Fahrzeug in Yamun bei Jenin unterwegs war.

Seitens der Armee liegt bislang noch keine Stellungnahme vor – die Angaben würden geprüft, teilte ein Armeesprecher mit.

Unterdessen rückten israelische Truppen in der Nacht zum Dienstag in die Autonomiestadt Tulkarm und das angrenzende “Flüchtlingslager” Nur al-Shams vor, um dort nach Waffen und Verdächtigen zu suchen. Militärangaben zufolge wurden bei den Razzien mindestens sieben verdächtige Palästinenser verhaftet. Sechs von ihnen wurden seit längerem von der Armee gesucht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen