Bei Armee-Razzia: zwei Palästinenser getötet, 16 Verletzte

BEIT HANUN (inn) – Israelische Soldaten haben in der Nacht zum Donnerstag im Gazastreifen zwei Raketen auf eine palästinensische Polizeistation abgefeuert, dabei wurden zwei Polizisten getötet. Armeeangaben zufolge war zuvor aus dem Gebäude das Feuer auf israelische Truppen eröffnet worden.

Wie die Tageszeitung “Ha´aretz” meldet, waren Einheiten der Armee mit mehreren Panzern in die Autonomiestadt vorgerückt, um dort nach Terroristen zu suchen. Es hätten Geheimdienstinformationen vorgelegen, nach denen Palästinenser aus der Stadt Terroranschläge geplant hatten.

Dem Bericht zufolge wurden die Soldaten während der Razzia aus der Polizeistation beschossen und erwiderten das Feuer. Kampfhubschrauber feuerten zudem zwei Raketen auf das Gebäude ab. Dabei wurden mindestens zwei Polizisten getötet und 16 weitere Palästinenser verletzt.

Drei von Israel gesuchte Palästinenser wurden festgenommen. Wenige Stunden nach dem Einmarsch zogen sich die Truppen aus Beit Hanun wieder zurück.

In verschiedenen palästinensischen Städten im Westjordanland nahm die israelische Armee über Nacht 13 verdächtige Palästinenser vorläufig fest. In der Autonomiestadt Jenin entdeckten Soldaten acht Sprengsätze und brachten diese zu kontrollierten Explosionen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen