BDS-Bewegung: Israelischen Impfstoff trotz Boykott verwenden

Sollten Israelis einen Impfstoff gegen das Coronavirus entwickeln, dürften ihn auch Menschen und Staaten verwenden, die Produkte aus Israel verschmähen. Das sagte der Gründer der Israel-Boykott-Bewegung BDS, Omar Barghuti, am Sonntag. Das gleiche gelte auch für ein Medikament gegen die Corona-Krankheit. Die Verwendung dieser Mittel bedeute nicht, die Beziehungen mit Israel zu normalisieren. Barghuti sprach bei einem Webseminar zu dem Thema „BDS und Anti-Normalisierung: Die wichtigsten Strategien für den Kampf gegen den Deal des Jahrhunderts, sogar in Zeiten von COVID-19“.

Von: df

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen