BBC-Video zeigt: Palästinenser in Jabalia starben durch Sprengsatz

GAZA (inn) – Die Explosion im sogenannten “Flüchtlingslager” Jabalia im Gazastreifen in der Nacht zum Donnerstag ist nicht durch eine israelische Panzergranate ausgelöst worden, sondern durch einen von Palästinensern deponierten Sprengsatz. Palästinensischen Angaben zufolge waren bei dem “Angriff der Armee” in der vorigen Woche acht Zivilisten getötet worden.

Die Kommandantur der israelischen Armee im Gazastreifen legte am Montag Generalstabschef Moshe “Bugie” Ya´alon einen Bericht über den Einsatz in Jabalia vor. Ein hochrangiger Offizier sagte, auf einem Video der britischen Fernsehstation BBC sei deutlich die Explosion eines kleinen Sprengsatzes zu sehen. Dieser sei vorher von Palästinensern deponiert worden.

Zudem korrigierte der Armeesprecher die palästinensische Zahl der Todesopfer nach unten. Nicht acht Palästinenser seien bei der Explosion ums Leben gekommen, sondern nur zwei.

Armeeangaben zufolge wurden bei der Aktion keine Blendgranaten eingesetzt, sondern Hohlgranaten. Palästinensische Ärzte hatten hingegen berichtet, in den Leichen Nägel gefunden zu haben, wie sie bei Blendgranaten üblich sind.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen