Bauern können Land an Grenze zu Israel bebauen

Erstmals seit 2006 dürfen palästinensische Bauern im Gazastreifen ihr Land nahe der Grenze zu Israel bebauen. Ein entsprechendes Abkommen wurde am Montag geschlossen. Vermittelt hat es das Internationale Komitee des Roten Kreuzes. Die Genehmigung gilt zunächst für etwa ein Dutzend Landwirte, schreibt die Onlinezeitung „Times of Israel“. Langfristig sollen 280 Bauern auf ihr Land in Grenznähe zurückkehren. Manche Gebiete müssen allerdings erst von Munition geräumt werden, die aus den militärischen Auseinandersetzungen zwischen Israel und der Hamas stammt. Am Grenzzaun haben die Israelis eine Pufferzone eingerichtet.

Von: eh

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen