Basketball: Tel Aviv europäischer Meister

TEL AVIV (inn) – Maccabi Tel Aviv ist zum vierten Mal europäischer Basketballmeister. Die israelische Mannschaft gewann am Samstagabend in Tel Aviv mit einer Rekordpunktzahl das Finale der Euroleague gegen den italienischen Club Skipper Bologna.

Den ersten Treffer erzielten die Italiener, doch danach gingen die Israelis schnell in Führung. In der Halbzeit stand es 55:30 für Tel Aviv – so viele Punkte hatte bis dahin keine Mannschaft in der ersten Hälfte eines europäischen Finales erzielt. Auch im zweiten Durchgang konnten sich die 10.000 Maccabi-Fans in der Nokia-Arena über ihre Mannschaft freuen. Sie baute den Vorsprung noch aus und siegte am Ende verdient mit 118:74 – auch diese Punktzahl ist Rekord.

Der beste Werfer der Israelis war, wie bereits im Halbfinale, Anthony Parker. Er erzielte 21 Punkte. “Ich bin so glücklich, auf diese Weise vor unseren Fans zu gewinnen, die uns das ganze Jahr unterstützt haben”, sagte er nach dem Finale. “Wir hatten unsere Höhen und Tiefen. Ich möchte ihnen meine Hochachtung aussprechen. Sie waren wundervoll.”

Im Spiel um Platz drei besiegte Tel Avivs Halbfinal-Gegner ZSKA Moskau die italienische Mannschaft Montepaschi Siena mit 97:94.

Maccabi Tel Aviv hatte die europäische Meisterschaft bereits in den Jahren 1977, 1981 und 2001 gewonnen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen