Basketball-EM: Jerusalem nun doch Israels Hauptstadt

STOCKHOLM (inn) – Die schwedischen Organisatoren der diesjährigen Basketball-Europameisterschaft akzeptieren nun doch Jerusalem als israelische Hauptstadt. Als Folge israelischer Proteste wurde die offizielle Homepage entsprechend abgeändert.

Auf den Internetseiten werden die Länder der 16 EM-Teilnehmer kurz vorgestellt. Bei Israel hatten die Organisatoren zunächst Tel Aviv als Hauptstadt angegeben. Eigenen Angaben zufolge wollten sie sich dem Standpunkt der Regierung in Stockholm nicht widersetzen. Schweden erkennt Jerusalem nicht als die israelische Hauptstadt an.

Nach einem Protest des Außenministeriums in Jerusalem wurde der entsprechende Eintrag gelöscht, so daß Israel keine Hauptstadt mehr hatte. Damit gaben sich die Israelis allerdings nicht zufrieden. Wie die Tageszeitung “Yediot Ahronot” berichtet, schickten sie einen weiteren Beschwerdebrief nach Schweden. Am Dienstag gaben die Organisatoren der EM dem Druck nach und änderten den Eintrag.

Die Europameisterschaft findet im September in Schweden statt.

Die entsprechende Internet-Seite finden Sie unter der Adresse www.eurobasket2003.com/uk/lag_israel.asp.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen