Barak sagt Deutschlandreise ab

JERUSALEM / BERLIN (inn) - Israels Verteidigungsminister Ehud Barak hat eine für die kommende Woche geplante Reise nach Deutschland abgesagt. Das meldet die Tageszeitung "Die Welt" unter Berufung auf die israelische Botschaft in ihrer Online-Ausgabe.

Der Besuch war für Montag und Dienstag geplant. Barak wollte unter anderem mit Bundesverteidigungsminister Franz Josef Jung über den gegenseitigen Austausch von Personal für Ausbildungsvorhaben sprechen. Weitere geplante Gesprächsthemen waren die sicherheitspolitische Entwicklung im Nahen Osten und die technische Zusammenarbeit zwischen Israel und Deutschland. Der Termin für die Reise war erst am Mittwoch offiziell bekannt gegeben worden.

Laut “Welt Online” sind offenbar wachsende Spannungen an der Grenze zum Libanon für die Absage verantwortlich. Manche Kreise in Israel befürchten, dass die Hisbollah angreifen und daraus ein neuer Krieg entstehen könnte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen