Barak mit Netanjahu einig

JERUSALEM (inn) - Ehud Barak ist bereit, sich mit seiner Arbeitspartei der Koalition des designierten Premiers Benjamin Netanjahu anzuschließen. Allerdings muss der außerordentliche Parteitag noch zustimmen.

Am Dienstagmorgen einigten sich Barak und der Likud-Vorsitzende Netanjahu darauf, dass die Arbeitspartei fünf Ministerposten erhalten solle. Barak bleibe Verteidigungsminister. Laut dem israelischen Armeerundfunk verpflichtete sich der Likud, die Friedensgespräche mit den Palästinensern fortzuführen und die bisherigen Abkommen zu akzeptieren.

Bislang haben die Parteien “Israel Beiteinu” und Schas ein Abkommen mit dem Likud unterzeichnet. Mit der Arbeitspartei hätte Netanjahu mit 66 Sitzen die erforderliche Mehrheit im 120-köpfigen Parlament.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen