Bald Jassin-Straße in Gaza

GAZA (inn) – Eine Straße in der palästinensischen Autonomiestadt Gaza soll nach Scheich Ahmed Jassin benannt werden. Der Gründer der radikal-islamischen Hamas war vor zwei Monaten bei einem gezielten israelischen Raketenangriff getötet worden.

In ihrer letzten Sitzung beschloss die Stadtverwaltung, eine wichtige Straße im Seitun-Viertel umzubenennen. Das berichtet die Tageszeitung “Ma´ariv” unter Berufung auf die in London erscheinende arabische Zeitung “Al-Quds al-Arabi”. Der neue Straßenname solle ein Zeichen der Würdigung für Jassins Taten sein und die Erinnerung an ihn wahren, hieß es als Begründung.

Die Stadtverwaltung kündigte zudem an, auch in Zukunft Straßen nach “unschuldigen Gefallenen zu benennen, die während der Verteidigung der Heimat und der heiligen Stätten getötet wurden”.

In den vergangenen zehn Jahren haben mehr als 300 Straßen in Gaza die Namen von palästinensischen oder arabischen “Schahidin” (“Märtyrern”) erhalten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen