Außenminister Fischer zur EU-Konferenz in Israel

HERZLIJA (inn) – Am Montagnachmittag treffen sich die Außenminister der Länder Deutschland, Belgien und Spanien auf einer Konferenz zur EU-Erweiterung in Herzlija mit Ministern des israelischen Kabinetts. Thema wird die Beziehung zwischen Israel und Europa sein.

Die Konferenz, die vom Interdisziplinären Zentrum Herzlija, der Friedrich-Ebert-Stiftung und dem Europäisch-Israelischen Forum initiiert und vom israelischen Außenministerium unterstützt wird, behandelt die Beziehungen der Europäischen Union (EU) mit Israel. Falls die Türkei Mitglied der EU werden sollte, wäre Israel ein nahe an den Grenzen liegender Staat. Zudem war Israel mehrmals als möglicher EU-Beitrittskandidat im Gespräch. Daher sollen die politischen und ökonomischen Voraussetzungen eines EU-Beitritts besprochen werden.

Die “Jerusalem Post” berichtet, der deutsche Außenminister, Joschka Fischer, die spanische Außenministerin, Ana Palacio und der belgische, Louis Michel, werden am Montag in der israelischen Küstenstadt erwartet. Außerdem wird der ehemalige französische Premierminister Michel Rocard an der Konferenz teilnehmen, der jetzt Mitglied des Europäischen Parlamentes ist.

Auch der EU-Nahostbeauftragte, der Belgier Marc Otte, ist zur Konferenz geladen. Weitere Teilnehmer aus Deutschland sind der ehemalige Verteidigungsminister Rudolf Scharping und Berlins Regierender Oberbürgermeister Klaus Wowereit.

Aus Israel werden der Außenminister Silvan Schalom, Finanzminister Benjamin Netanjahu, Innenminister Avraham Poraz sowie Industrie- und Handelsminister Ehud Olmert teilnehmen.
Auch Schimon Peres, Chef der Arbeitspartei, und Jossi Beilin, der Hauptinitiator der “Genfer Friedensinitiative” werden die Tagung besuchen.

Außenminister Joschka Fischer war zuletzt am 15. Dezember vergangenen Jahres beim Besuch der “Herzlija-Konferenz” in Israel.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen