Ausländische Botschaften schulden Israel halbe Millionen Euro

JERUSALEM (inn) – Einige ausländische Konsulate haben beim Staat Israel Schulden in Höhe von 500.000 Euro. Sie hatten es versäumt, Parktickets und die städtischen Steuern zu bezahlen, obwohl ihnen eine 30-prozentige Vergünstigung gewährt wird.

Die schlimmsten Gesetzesübertreter seien nach einem Bericht des Fernsehsenders “Channel 10” die Botschaften von Italien, Russland und der Tschechischen Republik. Israels Außenministerium mache sich nun angeblich die Mühe, die Schulden einzusammeln, schreibt die Tageszeitung “Jerusalem Post”.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen