Aus Solidarität: Likud-Abgeordneter Eitan zieht nach Sderot

SDEROT (inn) - Der Knesset-Abgeordnete Michael Eitan will seinen Wohnsitz in die raketengeplagte Wüstenstadt Sderot verlegen. Als Ursache für seinen Entschluss nannte er "ein Gefühl der Solidarität mit den Bewohnern der Stadt und den Schwierigkeiten, in denen sie sich befinden".

„Der palästinensische Terror sollte wissen: für jeden Menschen, der Sderot verlässt, kommen zwei andere“, sagte der Likud-Politiker. Derzeit lebt der 63-jährige Vater von drei Kindern in der Ortschaft Kochav Jair in der Nähe des Westjordanlandes. Wie das Internetportal „Walla“ unter Berufung auf den Inlandsgeheimdienst Schin Beit berichtet, wird in Israel statistisch alle zehn Stunden der Einschlag einer palästinensischen Rakete oder Granate registriert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen