Aus Fehlern gelernt: EU überarbeitet Umfrage

BRÜSSEL (inn) – In der diesjährigen Umfrage der Europäischen Union wird nicht mehr nach dem Staat gefragt, der nach Ansicht der Teilnehmer den Weltfrieden am meisten gefährdet. Im vergangenen Jahr hatte die Mehrheit der Europäer hier Israel genannt.

Wie ein Sprecher der EU mitteilte, wurde die Frage weggelassen, damit es nicht wieder zu Spannungen zwischen Europa und den als bedrohlich eingeschätzten Staaten komme. Das berichtet der Informationsdienst “Walla”.

Bei der Umfrage vor einem Jahr hatten 59 Prozent der europäischen Teilnehmer Israel als die größte Gefahr für den Weltfrieden bezeichnet. In Deutschland waren es 65 Prozent. Israels Außenminister Silvan Schalom hatte dieses Ergebnis auf eine unausgewogene Berichterstattung über den Nahostkonflikt in den EU-Staaten zurückgeführt. Weitere israelische Kabinettsmitglieder sahen Antisemitismus als Hauptursache für diese Antwort.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen