Attentat bei Tulkarm: Zwei Israelis verwundet

TULKARM (inn) – Bei einem Attentat nahe der Autonomiestadt Tulkarm im Norden Israels haben Palästinenser am Donnerstagnachmittag zwei Israelis verwundet.

Angaben von israelischen Sicherheitsbeamten zufolge schossen die Angreifer aus ihrem Fahrzeug auf die beiden Israelis. Polizisten haben die Fahndung in der Umgebung Tulkarms nach den Tätern aufgenommen.

Aufgrund von Attentatsdrohungen hatte die israelische Armee bereits am Morgen ihre Sicherheitsvorkehrungen entlang der sogenannten “Grünen Linie” zwischen Israel und den Autonomiegebieten massiv verstärkt.

Im Jordantal: Zwei Palästinenser getötet

Nahe der Bekaot-Kreuzung im Jordantal wurden zuvor zwei Palästinenser von Soldaten getötet. Israelischen Angaben zufolge waren die Palästinenser mit hoher Geschwindigkeit auf den Kontrollpunkt zugerast. Trotz deutlicher Aufforderung hatten die Männer ihr Fahrzeug nicht angehalten. Der Wagen habe sich nach dem Angriff überschlagen, dabei seien die Insassen lebensgefährlich verwundet worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen