Attentat auf Militärstützpunkt bei Hadera verhindert

HADERA (inn) – Israelische Soldaten haben am Sonntag ein Attentat auf einen Militärstützpunkt nahe der Küstenstadt Hadera verhindert.

Armeeangaben zufolge eröffneten zwei Palästinenser das Feuer auf Militärangehörige des Camp 80, nahe Hadera. Den Soldaten war das Fahrzeug der Terroristen aufgefallen, das mit unterschiedlichen Kennzeichen ausgestattet war. Nachdem zwei Militärangehörigen den Wagen kontrollieren wollten, schossen die Palästinenser auf die Soldaten. Beide Terroristen trugen Sprengstoffgürtel mit sich.

In einem anschließenden Schußwechsel wurde einer der beiden Terroristen getötet. Dem zweiten Palästinenser gelang es, mit dem Fahrzeug die Straßensperre zu durchbrechen. Der Palästinenser kollidierte mit seinem Wagen weitere Fahrzeuge. Daraufhin flüchtete der Palästinenser und zündete den Sprengstoffgürtel. Durch die Explosion wurden drei Soldaten verletzt.

Ein Sprecher der Armee teilte mit, daß die beiden Terroristen offensichtlich die Bomben in dem Militärstützpunkt Camp 80 bei Hadera zünden wollten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen