Attentat auf Armeestützpunkt im Jordantal – Soldat erschossen, 3 Verwundete

JERUSALEM (inn) – Bei einem Attentat von zwei palästinensischen Terroristen auf einen Armeestützpunkt im Jordantal sind am frühen Dienstagmorgen ein israelischer Soldat getötet und drei weitere verletzt worden.

Der Anschlag ereignete sich um rund 2:30 Uhr Ortszeit nahe der jüdischen Ortschaft Mehula im Norden des Jordantals. Den beiden Palästinensern war es gelungen, rund zehn Meter in den Armeestützpunkt vorzudringen, bevor sie mit Maschinengewehren wahllos auf die Soldaten schossen.

Bei dem Todesopfer handelt es sich um den 20jährigen Tal Zemach aus dem Kibbutz Hulda.

Während einem heftigen Schußwechsel wurden die beiden palästinensischen Terroristen erschossen. Die Armee nahm noch am Morgen die Suche nach weiteren Attentätern in dem Gebiet auf.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen